Inhalt

Musizieren mit therapeutischer Begleitung

Schon ein flüchtiger Klang, eine kleine Melodie oder ein prägnanter Rhythmus können den Menschen
berühren und bewegen. In der Musiktherapie wird die Musik bewusst als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel und als Medium für vertiefte Wahrnehmung genutzt.

Was ist darunter zu verstehen?
Das musiktherapeutische Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die in ihrer Entwicklung oder in einer schwierigen Lebenssituation besondere Unterstützung brauchen. Die Musik wird hier gezielt als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel genutzt. Dadurch kann der persönliche Ausdruck gestärkt, die Wahrnehmungs- und Beziehungsfähigkeit erweitert sowie verantwortliches und selbstbewusstes Handeln gefördert werden.

Was findet im Unterricht statt?
In einem geschützten Rahmen hat das Kind die Möglichkeit, im improvisatorischen Spiel mit verschiedenen Instrumenten, mit Stimme und Bewegung schwierige Erfahrungen auszudrücken und zu verarbeiten und neue Verhaltensweisen zu erproben. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich. Das Angebot orientiert sich an der individuellen Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen und findet – nach einem Vorgespräch – einzeln oder in einer Kleingruppe statt.

Für weitere Informationen freut sich unser Sekretariat oder Brigitta Iseli (Musiktherapeutin SFMT) über Ihre Kontakaufnahme.

 

 

 

Dokumente

Name
Musiktherapie_Info.pdf Download 0 Musiktherapie_Info.pdf