Willkommen auf der Website der Gemeinde Musikschule Stadt Luzern



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken
Musikchule Luzern Musikchule Luzern Musikchule Luzern
Bild schliessen
Bild öffnen
  • Druck Version

Aktuelles

LIBERTADORES (JBL-Jugendblasorchester)
20. Mai 2018
19:30 Uhr

Ort:
KKL Luzern, Konzertsaal
Europaplatz 1
6005 Luzern
Organisator:
Musikschule Luzern
Kontakt:
Corsin Tuor
E-Mail:
corsin.tuor@stadtluzern.ch
Anmeldung:
Vorverkauf: kkl-Luzern.ch
Zugewiesen:
Holzblasinstrumente, Musikschule Luzern, Schlaginstrumente


LIBERTADORES: Gemeinschaftskonzert des JBL-Jugendblasorchester Luzern und dem Blasorchester Stadtmusik Luzern

Inspiriert von den sechs Elgars «Pomp and Circumstance» Märschen, entstand 1984 zum 50igsten Todestag von Edward Elgar der «Ceremonial March» aus der Feder des belgischen Komponisten Jan van der Roost. In «Osakan Jubilee» blickt van der Roost auf «Apollo» zurück, eines seiner berühmtesten früheren Werke und erinnert an Adolphe Sax, den belgischen Erfinder des Saxophons. Vor über 80 Jahren hielt die populäre Musik Einzug in die Welt der Oper. Gershwins «Porgy and Bess» feierte Premiere. Interpretiert wird diese Musik vom JBL-Jugendblasorchester Luzern, eines der national besten Orchester dieser Gattung.

Das Blasorchester Stadtmusik Luzern, eines der führenden Amateur-Blasorchesters der Schweiz, eröffnet den zweiten Konzertteil mit «soniChroma», einem Konzert für zwei Perkussionisten und Blasorchester (Erstaufführung für Blasorchester). Luca Staffelbach und Marius Fischer, die zwei jungen Solisten, studieren bzw. besuchen das PreCollege an der Zürcher Hochschule der Künste. Philip Sparkes atemberaubendes Werk «Music of the Spheres» handelt vom Weltall und unserem Platz im Universum, basierend auf dem Weltbild von Pythagoras. In Oscar Navarros symphonischer Dichtung «Libertadores» vereinigen sich die zwei Formationen zu einem 150-köpfigen Blasorchester. Diese gigantische Besetzung garantiert einen subtilen Bombast und eine überbordende Klangfülle.